Beiträge von Zornhau

    Ah, okay. Also du würdest jetzt kein Conan am Samstag mitbringen wenn ich dich richtig verstehe?

    Ja, tut mir leid, aber es ist mir zu knapp noch was vorzubereiten. Heute Abend bin ich bereits belegt und hätte dann nur noch Freitagabend - und das ist einfach zu knapp für meine Vorbereitungsgeschwindigkeit. - Vielleicht klappt es ja auf dem Cat-Con oder bei der Langen Nacht der Rollenspiele im Herbst?

    Juhu, also Conan würde mich auch interessieren als Spieler. Ich habe hier sogar irgendein Conan-Regelwerk digital rumliegen. Was ist das denn für eine Edition?

    Ich spiele und leite nur das Conan: Adventures in an Age undreamed of für das 2d20-System von Modiphius, das ist das aktuelle Conan-Rollenspiel (es gab früher mal ein Conan-Rollenspiel von TSR, eines von Mongoose für das d20-System und auch eine GURPS Conan Adaption).


    Für diesen Samstag sieht es jetzt aber schlecht aus. Ich hatte ja die Rundenangebote vor knapp 3 Wochen gepostet, vor 2 Wochen gab es genau einen Interessenten für die Conan-Runde. Da es nach viel zu wenigen Spielern aussah/aussieht, habe ich nicht "auf Verdacht" für nur einen Interessenten etwas vorbereitet. .


    Wie Zyrion schon oben anmerkte, scheint es immer eine Art "Glücksspiel" zu sein, ob man bei der Langen Nacht der Rollenspiele genügend Spieler für eine Runde zusammenbekommt, weil das Forum nicht zur Rundenplanung für die Lange Nacht verwandt wird.


    Vielleicht kann ich ja auf dem nächsten Cat-Con eine Conan-2d20-Runde anbieten - falls da genügend Interessenten zusammenkommen.


    (Hier noch ein Link auf den Conan 2d20 Charaktergenerator von Modiphius.)

    Zornhau: das wird eher schwierig, vermutlich, wie Du schon gesagt hast, benutzen die Spieler das Forum kaum für Rückmeldungen sondern sprechen sich lieber bei den Treffs untereinander ab oder entscheiden spontan.

    Schade.


    Dann würde es ein reines Glücksspiel, ob ich überhaupt Spieler finde und ob es dann genügend sind - und ich weiß dann immer noch nicht, was ich überhaupt vorbereiten sollte.


    Das sieht ja nicht so gut aus.

    Ich bin kein schneller Rundenvorbereiter und brauche daher etwas "Vorlauf". Deshalb wäre es gut, wenn ich recht bald weiß, ob ich was für die Lange Nacht der Rollenspiele am 15. Februar vorbereiten soll.


    Wie kann man hier im Forum vorab ermitteln, ob eine Runde besetzt wird?

    Die Rückmeldungen zur Ankündigung der Langen Nacht der Rollenspiele sind ja eher spärlich.

    Der Termin klappt bei mir auch. - Ich würde ja gerne eine Runde anbieten.


    Vielleicht Babylon Berlin mit dem Cortex Prime System, eine kriminalistische Ermittlungsrunde im Jahre 1929 (ohne Cthulhu, ohne Übernatürliches - die historische Zeit war schon haarsträubend genug). Wer die Fernsehserie Babylon Berlin gesehen hat, weiß, was da alles so abgehen kann.


    Oder eine Runde Conan mit dem 2d20-System von Modiphius (bekannt auch von Star Trek Adventures, Mutant Chronicles, Infinity, John Carter und anderen Umsetzungen). Das wäre dann eher Sword&Sorcery-Fantasy mit viel Action.


    Oder eine Runde Infinity auch mit dem 2d20-System. Das ist das von Modiphius produzierte Rollenspiel zum bekannten Miniaturenspiel Infinity von Corvus Belli. Es handelt sich um ein Science-Fiction-Setting mit reichlich Cyberware und Augmented Reality, sowie etwas Transhumanismus. Ich finde, es spielt sich wie "Altered Carbon meets The Expanse" (falls man eine oder beide dieser Serien kennt).


    Hätte denn jemand Interesse?

    Da bist du nicht der einzige. Das Forum hat sich allerdings zum großen Teil weg zu (dezentralen) Absprachen via WhatsApp bewegt.

    Oje, ich bin nicht auf Whatsapp, sondern auf Discord, MeWe und anderen Plattformen.

    Es ist halt so, daß ich die Zeit zum Rundenvorbereiten von anderen Dingen abknapsen muß, weshalb ich gerne wüßte, ob überhaupt genügend Spieler zusammenkommen.



    Shadowrun 6 hatte ich auch kurze Zeit mal probegespielt. Mir hat das deutlich besser gefallen als SR5 - aber natürlich Geschmackssache. Viel Spaß jedenfalls.

    Es sieht ja nach fünf Runden (wenn ich richtig gezählt habe) aus.


    Werden denn diesen Samstag genügend Spieler für so viele Runden kommen?


    Ich sollte halt bald wissen, ob ich für den Samstag nun eine Runde vorbereite, und idealerweise auch welche das größere Interesse findet.


    Zur Vorbereitung habe ich nur noch Donnerstagabend und Freitagnachmittag (Freitagabend leite ich schon eine Runde, so daß dieser für Vorbereitung ausfällt). Daher wüßte ich gerne, ob und wieviele interessierte Spieler für mein(e) Rundenangebot(e) kommen werden.

    Ich hätte Zeit und würde gerne eine Runde anbieten, falls sich genügend Spieler dafür finden.


    Entweder eine investigative Runde Babylon Berlin 1929 auf Basis des Cortex Prime Regelsystems. Cortex Prime ist ein narrativ ausgerichtetes generisches Regelsystem, das für dieses Setting auf Ermittlungen der Mordkommission 3 im Berlin des Jahres 1929 angepaßt wurde.

    Nachtrag: Diese Runde befaßt sich mit "erwachsenen Themen". Dem Setting, Berlin Ende der 20er Jahre, angemessen wird es dort um Sex, Drogen, Gewalt, Politik und (organisiertes) Verbrechen gehen. Die Inspirationsquelle war ja schließlich die Serie "Babylon Berlin", womit klar sein dürfte, daß hier sehr offen mit den obigen Themen umgegangen wird.


    Oder eine Sword&Sorcery-Fantasy-Runde Conan 2d20, des aktuellen Conan-Rollenspiels von Modiphius. Das 2d20-System ist Modiphius' "Haussystem" und wird bisher bei Mutant Chronicles, Infinity RPG, Conan, Star Trek Adventures, John Carter und dem kommenden Achtung! Cthulhu 2d20 in oft stark an die Settings angepaßter Variante eingesetzt. Bei Conan starten die Charaktere sehr kompetent und der Schwerpunkt liegt auf "big damn heroics".


    Beide Runden bräuchten jeweils mindestens 3 Spieler, besser 4 oder 5.

    Der Uhrwerk-Verlag hat heute angekündigt zusammen mit dem Feder&Schwert-Verlag in ein Insolvenzverfahren einzutreten.


    Uhrwerk ist der drittgrößte deutsche Rollenspiele-Verlag (auf den reinen Rollenspielanteil gerechnet eher der zweitgrößte). Daher ist solch ein Verlust für die deutschsprachige Rollenspiellandschaft schon schmerzlich.


    Hier die Verlautbarung auf der Uhrwerk-Seite.


    Und hier der dort zu findende Text als Zitat:



    Mit einem Insolvenzverfahren ist noch nicht zwingend alles vorbei, aber gut sieht es halt auch nicht aus.


    Für die vielen Fans von Splittermond, Space: 1889, Coriolis, Numenera, Dungeon Slayers, Fate, Malmsturm und viele andere Rollenspiele mehr, dürfte das aber keine gute Nachricht sein.

    Da es für den 24. März leider auch nicht so aussieht, daß mindestens 3 Spieler für Atomic Robo zusammenkommen, habe ich jetzt als Spieler bei einer Mutant Chronicles Runde zugesagt.


    Eventuell klappt es ja ein anderes Mal.


    Für mich ist es halt immer die Frage, ob und wie ich an einem Mittwochsspieletreff zum Fort Albeck und zurück kommen kann. Wenn meine Frau nicht gerade Zeit hat, um mich zu fahren, dann sieht es halt schlecht damit aus.

    Mit nur zwei Spielern ist das halt etwas unglücklich.


    Ich weiß leider nicht, wann ich sonst mal wieder an einem Mittwoch nicht nur Zeit habe, sondern auch für Transport nach und von Fort Albeck gesorgt ist.


    Wäre denn für nach der nächsten Vollversammlung am Samstag, 24. März, noch die Räumlichkeit für Spielrunden verfügbar? Das wäre ja der nächstmögliche Termin, so wie ich das sehe.